Back to top

CROSSFLOOR Sportsflooring

HIGH QUALITY PERFORMANCE DRIVEN SPORTSFLOORING

Ausgewählte Kunden und Referenzen mit CROSSFLOOR Produkten

Kunstrasen - Referenz - CrossFit WuppertalKunstrasen - Referenz - FITSEVENELEVENKunstrasen - Referenz - CrossFit LangenfeldKunstrasen - Referenz - CrossFit BasaltkraftKunstrasen - Referenz - CrossFit HamminkelnKunstrasen - Referenz - MuskelkaterKunstrasen - Referenz - CrossFit mit SchmackesKunstrasen - Referenz - Blackband Athletics

Bodenschutzmatten für Weight-Lifting

Stoßabsorbierend, robust,
und extrem widerstandsfähig.

Die Wahl der richtigen Bodenschutzbeläge im Weight-Lifting Bereich schützt nicht nur das Equipment sondern auch den Untergrund der Immobilie.

Kunstrasen für Sport & Fitness

Hochwertige Kunstrasen
für Sled-Training

Functional-Bereiche mit Kunstrasenfläche für High-Intensity Sled-Training. Egal ob Standard-Kunstrasen oder individuelles Design – wir haben die Lösung!

CROSSFLOOR - Bodenlösungen für Fitnessstudios

über 250.000 m² Bodenbeläge
in ganz Europa im Einsatz

Unsere Bodenschutzmatten sind bei über 700 Projekten in ganz Europa im Einsatz. Langzeiterprobt, robust, widerstandsfähig – die perfekte Lösung für dein Fitnessstudio oder Home-Gym

Functional Fitness

X2.CRF-Q1

Die X2.CRF-Q1 Bodenschutzmatte ist der Bestseller im Functional-Bereich (Weight-Lifting und Functional).

 

ab 27,90€

inkl. 19% Mehrwertsteuer

X2.CRF-Q1 - Bodenschutmatte - Ausschnitt

Functional Fitness

X2.CRF-Q2

Bei der X2.CRF-Q2 Bodenschutzmatte handelt es sich um die X2.CRF-Q1, nur mit 10% oder 20% Farbanteil.

 

ab 34,90€

inkl. 19% Mehrwertsteuer

X2.CRF-Q2 - Bodenschutmatte - Ausschnitt

Weight-Lifting

X2.CRF-Q9

Der X2.CRF-Q9 kommt mit innovativer Wabentechnik für optimierte Schall- und Schockabsorbierung. Bestseller Outdoor!

 

ab 49,90€

inkl. 19% Mehrwertsteuer

X2.CRF-Q9 - Bodenschutmatte - Ausschnitt

Functional Fitness

X2.CRF-Q3

Der X2.CRF-Q3 Bodenschutz hat eine sehr feine Oberfläche und ein innovatives Verbindungssystem.

 

ab 59,90€

inkl. 19% Mehrwertsteuer

X2.CRF-Q3 - Bodenschutmatte - Ausschnitt
Referenzen und Kundenprojekte

CrossFit Basaltkraft

Location: Westerburg – Gesamtfläche: 550 m²

Bei CrossFit Basaltkraft wurden insgesamt 350 m² X2.CRF-Q1 Heavy-Weight Bodenschutzmatten in Stärke 20 mm verlegt. Zudem wurde ein 20 x 2 m Custom Turf im Corporate Design verlegt.

Spezifikationen:

  • Produkt: X2.CRF-Q1
  • Stärke: 20 mm
  • Farbe: schwarz

Installation:

  • Fläche: 350 m²
  • Verlegeart: Halbverband
  • Verlegetechnik: schwimmend
CROSSFLOOR - Projekt - CrossFit Basaltkraft

Robinson Wellfit – The Loft

Location: Rheinbach – Gesamtfläche: 800 m²

The Loft ist der Functional- und Weight-Lifting Bereich im Robinson Wellfit Rheinbach. Insgesamt wurden 500 m² Fitness Bodenschutzmatten in Stärke 20 mm verlegt. Zudem fand ein Custom Turf Einzug in die Functional-Fläche.

Spezifikationen:

  • Produkt: X2.CRF-Q1
  • Stärke: 20 mm
  • Farbe: schwarz

Installation:

  • Fläche: 500 m²
  • Verlegeart: Halbverband
  • Verlegetechnik: schwimmend
Crossfloor - Bodenschutzmatten - The Loft Rheinbach

CrossFit Hamminkeln

Location: Hamminkeln – Gesamtfläche: 900 m²

Bei CrossFit Hamminkeln wurden insgesamt 440 m² X2.CRF-Q1 Heavy-Weight Bodenschutzmatten verlegt. 150 m² in der Functional-Zone (15 mm) und 250 m² in der Dropping Zone (30 mm).

Spezifikationen:

  • Produkt: X2.CRF-Q1
  • Stärke: 15 mm + 30 mm
  • Farbe: schwarz

Installation:

  • Fläche: 440 m²
  • Verlegeart: Halbverband
  • Verlegetechnik: schwimmend
Crossfloor - Bodenschutzmatten - CrossFit Hamminkeln

German Throwdown (Competition Floor)

Location: Mainz – Gesamtfläche: 600 m²

Der X2.CRF-Q1 Fitnessboden eignet sich durch seine Eigenschaften perfekt als Event Bodenschutz für Wettkämpfe. Insgesamt wurden für das Wochenende 600 m² Fitnessboden in 20 mm Stärke im Kreuzverband schwimmend verlegt.

Spezifikationen:

  • Produkt: X2.CRF-Q1
  • Stärke: 20 mm
  • Farbe: schwarz

Installation:

  • Fläche: 600 m²
  • Verlegeart: Kreuzverband
  • Verlegetechnik: schwimmend
Crossfloor - Bodenschutzmatten - German Throwdown

CrossFit Hive

Location: Enger – Gesamtfläche: 580 m²

Bei CrossFit Hive wurden insgesamt 380 m² Bodenschutzmatten in 20 mm Stärke verlegt. Auch hier erfolgte die Verlegung der Bodenschutzmatten im Functional- und Weight-Lifting Bereich im Halbverband.

Spezifikationen:

  • Produkt: X2.CRF-Q1
  • Stärke: 20 mm
  • Farbe: schwarz

Installation:

  • Fläche: 380 m²
  • Verlegeart: Kreuzverband
  • Verlegetechnik: schwimmend
Crossfloor - Bodenschutzmatten - CrossFit Hive

CROSSFLOOR – Online Shop für Fitnesssböden

Crossfloor.de – Fachhandel für Fitnessbodenlösungen! Als Anbieter für hochwertige Bodenschutzmatten haben wir uns Anlaufstelle etabliert, wenn es um den Schutz und die Sicherheit von Fitnessbereichen geht. Mit einer breiten Palette an Bodenschutzmatten aus Gummi bietet dieser Online-Shop die ideale Lösung für Fitnessstudios, Home-Gyms und professionelle Trainingsumgebungen.

Wir bieten Expertise in Bezug auf Stoßdämpfung, Langlebigkeit und Anpassungsfähigkeit der Bodenbeläge. Tauchen Sie ein in die Welt der hochwertigen Bodenschutzmatten für Fitnessbereiche und entdecken Sie die perfekte Kombination aus Schutz, Qualität und Funktionalität für jeden Fitnessbereich!

Kaufratgeber Sport- und Fitnessboden

In der Welt des Sport- und Fitnessbodens ist der Schutz des Untergrunds von entscheidender Bedeutung für die Sicherheit und Leistungsfähigkeit. Bodenschutzmatten aus Gummigranulat sind dabei unverzichtbare Begleiter, die den Boden schützen, Lärm dämpfen und das Trainingserlebnis verbessern.

Dieser Bodenschutzmatten Kaufratgeber ist ein umfassender Leitfaden, der darauf abzielt, die richtigen Entscheidungen beim Kauf von Bodenschutzmatten zu erleichtern.

Von der Identifizierung der passenden Bodenbeläge für verschiedene Einsatzbereiche bis hin zu den Materialien, die den besten Schutz bieten, bietet dieser Ratgeber alles, was Sie wissen müssen, um den perfekten Bodenbelag für Ihre sportlichen Bedürfnisse zu finden.

Für wen eignet sich ein Bodenbelag zum Schutz des Untergrundes?

Ein Bodenbelag zum Schutz des Untergrunds ist nicht nur ein bloßes Accessoire, sondern ein essentieller Bestandteil für eine Vielzahl von Umgebungen. Von Fitnessstudios über Home-Gyms bis hin zu Gewichtheberplattformen und funktionellen Trainingsflächen spielt der Boden eine bedeutende Rolle.

Doch für wen genau ist ein solcher Bodenbelag zum Schutz des Untergrunds geeignet?

Diese Einleitung zielt darauf ab, die Vielseitigkeit und Relevanz von Bodenbelägen herauszustellen, die über den reinen Schutz des Bodens hinausgehen. Von professionellen Athleten bis hin zu Fitness-Enthusiasten, Bauherren und Raumgestaltern profitieren verschiedene Gruppen von der Installation geeigneter Bodenschutzmatten.

Die Einbeziehung von Sicherheit, Langlebigkeit und Schutz des Untergrunds eröffnet ein breites Spektrum von Anwendungsbereichen für diese Bodenbeläge.

Der Ratgeber wird sich darauf konzentrieren, wie unterschiedliche Personen und Umgebungen von Bodenschutzmatten profitieren können und wie sie dazu beitragen, einen Raum sicherer, funktionaler und widerstandsfähiger zu gestalten.

Für welche Einsatzbereiche gibt es speziellen Sportboden?

Bodenschutzmatten für Fitnessflächen sind für eine breite Palette von Zielgruppen und Unternehmen äußerst interessant. Ihre Vielseitigkeit und Anpassungsfähigkeit machen sie zu einer praktischen Lösung für verschiedene Bedürfnisse:

  • Fitnessstudios und Sportzentren
    Es sind offensichtliche Nutznießer von Bodenschutzmatten. Diese Orte haben unterschiedliche Trainingsbereiche, darunter Cardio, Gewichtheben, funktionelles Training und Gruppenkurse. Bodenschutzmatten bieten Schutz für den Boden, reduzieren Lärm und absorbieren Stöße, was die Sicherheit und den Komfort der Mitglieder verbessert.
  • Privatpersonen mit Home-Gyms
    Immer mehr Menschen richten sich zuhause Fitnessräume ein. Bodenschutzmatten sind ein Muss, um den Untergrund zu schützen und Schäden durch Sportgeräte oder Gewichte zu verhindern. Sie tragen auch dazu bei, den Lärm zu reduzieren und den Raum multifunktional zu gestalten.
  • Physiotherapie- und Rehabilitationszentren
    Diese Einrichtungen benötigen spezielle Bodenbeläge, die bei der Rehabilitation helfen und gleichzeitig den Untergrund schützen. Bodenschutzmatten bieten Dämpfung für Patienten bei Übungen und schaffen eine sichere Umgebung für therapeutische Aktivitäten.
  • Unternehmen mit Firmenfitness
    Im Rahmen betrieblicher Gesundheitsprogramme haben viele Unternehmen Fitnessräume für ihre Mitarbeiter eingerichtet. Bodenschutzmatten sind entscheidend, um den Boden vor Beschädigungen zu schützen und eine sichere Trainingsumgebung zu schaffen.
  • Veranstaltungsorte für Fitness-Events
    Orte, an denen Fitnesswettbewerbe, Workshops oder Veranstaltungen stattfinden, benötigen flexible Bodenschutzlösungen. Bodenschutzmatten bieten die Möglichkeit, temporäre Trainingsflächen zu schaffen und den Untergrund vor Beschädigungen zu bewahren.
  • Bauunternehmen und Architekten
    Bei der Planung von Fitnessräumen in neuen Gebäuden oder Renovierungsprojekten ist die Auswahl der richtigen Bodenschutzmatten entscheidend. Sie helfen, die Lebensdauer des Bodens zu verlängern und bieten die Möglichkeit, Fitnessbereiche effektiv zu gestalten.

Für all diese Zielgruppen sind Bodenschutzmatten eine praktische Investition, die nicht nur den Untergrund schützt, sondern auch Sicherheit, Langlebigkeit und Funktionalität in Fitnessbereichen gewährleistet.

Dennoch gibt es auch für die Zielgruppen noch weitere Unterscheidungsmerkmale beim Einsatz der Bodenschutzmatten in den unterschiedlichen Bereichen.

Welche Bodenschutzmatten aus Gummi für funktionelle Trainingsflächen?

Für intensive funktionelle Trainingsbereiche sind Gummimatten mit hoher Dichte ideal. Sie bieten ausgezeichnete Stoßdämpfung, sind langlebig und widerstandsfähig gegenüber schweren Gewichten und intensiver Nutzung.

Ausführliche Informationen finden Sie hier: Bodenschutzmatten für funktionelle Trainingsbereiche

Welcher Bodenschutz eignet sich für Gewichtheber Bereiche?

Bodenschutzbeläge mit einer beträchtlichen Dicke sind ideal für Gewichtheber-Bereiche. Diese bieten eine ausgezeichnete Stoßdämpfung und schützen den Untergrund vor Beschädigungen durch das Fallenlassen von schweren Gewichten.

Ausführliche Informationen finden Sie hier: Bodenschutzmatten für Weight-Lifting Bereiche

Welche Bodenschutzmatten sind stabil genug für Kraftmaschinen?

Für Kraftmaschinenbereiche sind robuste Bodenschutzmatten von entscheidender Bedeutung, um den Boden vor Beschädigungen zu schützen und gleichzeitig eine stabile Unterlage für die Maschinen zu bieten.

Ausführliche Informationen finden Sie hier: Bodenschutzmatten für Kraftgeräte- und Maschinen

Welche Gummimatten sollten in Freihantelbereichen verwendet werden?

Bodenschutzmatten, die speziell für hohe Belastungen ausgelegt sind, eignen sich gut für Freihantelbereiche. Sie sind dick, strapazierfähig und können die Aufprallkräfte von schweren Gewichten absorbieren, um den Boden zu schützen.

Ausführliche Informationen finden Sie hier: Bodenschutzmatten für Freihantelbereiche

Welche Bodenmatten für das eigene Home-Gym?

Für das eigene Home-Gym sind Bodenschutzmatten entscheidend, um den Boden zu schützen, Lärm zu reduzieren und eine sichere Trainingsumgebung zu schaffen.

Ausführliche Informationen finden Sie hier: Bodenschutzmatten für das eigene Home-Gym

Welche Arten von Bodenschutzmatten gibt es?

Bodenschutzmatten sind in verschiedenen Formen und Materialien erhältlich und dienen dazu, den Boden vor Beschädigungen zu schützen, die Sicherheit zu erhöhen und das Trainingserlebnis zu verbessern. Ihre Vielseitigkeit macht sie zu einer praktischen Lösung für verschiedene Anwendungen, sei es im Fitnessstudio, zuhause oder in gewerblichen Umgebungen. Nun lassen Sie uns genauer auf die verschiedenen Formen und Materialien eingehen.

Quadratische Bodenschutzmatten 1×1 m

Quadratische Bodenschutzmatten sind eine gängige Form von Bodenbelägen, die in Fitnessräumen, Gewerbebereichen und Heimtrainingsräumen verwendet werden. Diese Gummimatten sind in der Regel in standardisierten quadratischen Formen und verschiedenen Größen erhältlich, die es ermöglichen, sie leicht zu verlegen und an die spezifischen Anforderungen des Raums anzupassen.

Sie bieten Schutz vor Abrieb, Stoßdämpfung und dienen als rutschfeste Unterlage für Sportgeräte und Übungen. Ihre einfache Handhabung und Flexibilität in Bezug auf die Verlegung machen sie zu einer praktischen Lösung für verschiedene Bodenschutzbedürfnisse.

Bodenschutzmatten mit Puzzle-Verzahnung

Bodenschutzmatten mit Puzzle-Verzahnung sind eine innovative Form von Bodenbelägen, die aus einzelnen Teilen mit Verbindungskanten bestehen, die wie ein Puzzle ineinander passen. Diese Matten bieten die Flexibilität, den Trainingsbereich schnell und einfach zu vergrößern oder anzupassen, indem sie die einzelnen Teile miteinander verbinden.

Die Puzzle-Verzahnung gewährleistet eine stabile und nahtlose Oberfläche, die den Boden vor Beschädigungen schützt, Stoßdämpfung bietet und gleichzeitig Rutschfestigkeit gewährleistet. Diese Matten sind ideal für Fitnessräume, da sie eine einfache Installation, Anpassung und eine zuverlässige Schutzschicht für den Boden bieten.

Bodenschutz auf Rolle

Bodenschutz auf Rolle besteht aus langen, zusammenhängenden Abschnitten von Bodenschutzmatten, die auf einer Rolle geliefert werden. Diese Rollenware ermöglicht die Abdeckung großer Flächen mit einer durchgehenden Schutzschicht. Sie bieten eine nahtlose Oberfläche, die den Boden vor Beschädigungen schützt, Stoßdämpfung bietet und dabei eine robuste und widerstandsfähige Unterlage für Fitnessgeräte und Übungen bildet.

Die Rollenware ist ideal für Bereiche, die große Flächen abdecken müssen, wie beispielsweise Fitnessstudios, Gewerberäume oder andere großflächige Trainingsbereiche. Sie ermöglicht eine einfache Installation und Anpassung an unterschiedliche Raumgrößen und -anforderungen.

Aus welchem Material bestehen Fitness Bodenschutzmatten?

Die Materialzusammensetzung von Bodenschutzmatten für Fitnessflächen spielt eine entscheidende Rolle in Bezug auf ihre Haltbarkeit, Stoßfestigkeit und Funktionalität. Die Auswahl der richtigen Materialien beeinflusst maßgeblich die Leistungsfähigkeit der Bodenbeläge in verschiedenen Trainingsumgebungen. Nun werden wir uns genauer mit den Materialien SBR und EPDM befassen, aus denen Bodenschutzmatten für Fitnessflächen hergestellt werden.

SBR Gummigranulat (EFL-S1 – normal entflammbar)

SBR (Styrol-Butadien-Kautschuk) Gummigranulat ist ein häufig verwendetes Material für Bodenschutzmatten in Fitnessbereichen. Es wird aus recyceltem Gummi hergestellt und zeichnet sich durch seine Haltbarkeit, Stoßfestigkeit und Elastizität aus. Die EFL-S1-Klassifizierung bedeutet, dass es sich um einen normal entflammbaren Bodenbelag handelt, der eine gewisse Brandschutzklasse erfüllt.

Diese Art von Gummigranulat bietet eine ausgezeichnete Stoßdämpfung, schützt den Boden vor Beschädigungen durch Gewichte oder Fitnessgeräte und reduziert den Lärmpegel im Trainingsbereich. Es ist widerstandsfähig gegenüber Abrieb und bietet gleichzeitig eine rutschfeste Oberfläche, was es ideal für Fitnessräume macht. Die Verwendung von recyceltem Gummi als Material macht es zudem zu einer umweltfreundlichen Wahl für Bodenschutzmatten.

SBR Gummigranulat mit EPDM Topschicht (CFL-S1 schwer entflammar)

SBR Gummigranulat mit einer EPDM (Ethylen-Propylen-Dien-Monomer) Topschicht ist eine weiterentwickelte Variante von Bodenschutzmatten für Fitnessflächen. Diese Kombination vereint die Eigenschaften von SBR und EPDM, wobei die EPDM-Schicht eine zusätzliche Schutzschicht bildet.

Die EPDM-Topschicht verleiht den Bodenschutzmatten zusätzliche Vorteile wie eine verbesserte Widerstandsfähigkeit gegenüber UV-Strahlen, eine bessere Farbstabilität und eine erhöhte Reißfestigkeit im Vergleich zu reinem SBR-Gummigranulat. Die CFL-S1 Klassifizierung bedeutet, dass es sich um ein schwer entflammbares Material handelt, das höhere Brandschutzstandards erfüllt.

Die Kombination aus SBR und EPDM sorgt für eine optimale Stoßdämpfung, schützt den Boden vor Schäden und bietet gleichzeitig eine widerstandsfähige und farbstabile Oberfläche. Diese Art von Bodenschutzmatten eignet sich ideal für Fitnessräume, in denen ein höherer Brandschutz und eine verbesserte Farbstabilität gewünscht ist. Vor allem Fitnessräume in öffentlichen Einrichtungen und Behörden wie bei Polizei, Feuerwehr, Schulen oder Universitäten kommen CFL-S1 schwer entflammbare Bodenschutzmatten zum Einsatz.

Wichtiger Hinweis: Nicht jede Bodenschutzmatte mit einer EPDM Topschicht ist auch gleichzeitig schwer entflammbar. Die Schwerentflammbarkeit wird in einem aufwendigen Testverfahren bestimmt.

Eine schwer entflammbare Bodenschutzmatte mit CFL-S1 Zertifzierung ist die X2.CRF-Q1/CFL Bodenschutzmatte in unserem Online Shop.

Was sind die besten Bodenschutzmatten für Sport- und Fitnessflächen?

Die besten Bodenschutzmatten als Sportbeläge hängen stark von den individuellen Anforderungen und dem Nutzungskontext ab. Allerdings gibt es einige Schlüsselfaktoren, die die Qualität und Leistungsfähigkeit bestimmen

  • Kriterium Schock- und Stoßabsorbierung
    Effektive Bodenschutzmatten müssen eine ausgezeichnete Stoßabsorbierung bieten, um den Boden und die Trainierenden vor Verletzungen zu schützen. Sie sollten die Energie absorbieren und gleichzeitig eine stabile Unterlage bieten.
  • Kriterium Robust und Langlebig (Abriebfest)
    Hochwertige Bodenschutzmatten sind langlebig und widerstandsfähig gegenüber intensiver Nutzung, Abnutzung und dem Gewicht von Fitnessgeräten. Sie sollten auch beständig gegenüber Rissen, Abrieb und Druckbelastung sein.
  • Kriterium Material (REACH Zertifizierung)
    Die besten Bodenschutzmatten werden aus hochwertigen, umweltfreundlichen Materialien hergestellt. Zertifizierungen wie REACH bestätigen, dass keine schädlichen Chemikalien verwendet wurden und dass strenge Umweltstandards eingehalten werden.
  • Kriterium Rutschhemmend
    Eine rutschfeste Oberfläche ist entscheidend, um Unfälle zu verhindern. Die Matten sollten auch bei schweißtreibenden Übungen eine gute Traktion bieten.
  • Kriterium Dichte
    Eine angemessene Dichte gewährleistet die richtige Balance zwischen Stoßdämpfung und Stabilität. Zu dichte Matten könnten zu wenig Dämpfung bieten, während zu lockere Matten an Stabilität verlieren könnten.

Bodenschutzmatten Test – Wie kann man Bodenschutzmatten testen?

Die Qualität von Bodenschutzmatten spielt eine entscheidende Rolle für die Sicherheit, Langlebigkeit und Funktionalität in Fitness- und Trainingsumgebungen. Um sicherzustellen, dass die gewählten Bodenschutzmatten den Anforderungen entsprechen, ist es wichtig, sie gründlich zu testen.

Dieser Leitfaden konzentriert sich darauf, wie wir unsere Bodenschutzmatten effektiv testen, um sicherzustellen, dass sie den Stoßdämpfungs-, Rutschfestigkeits- und Haltbarkeitsstandards gerecht werden.

Tauchen Sie ein, um zu erfahren, welche Tests und Kriterien entscheidend sind, um die Qualität und Zuverlässigkeit von Bodenschutzmatten zu beurteilen.

Test: Bounce Effekt (Langhantel mit Gewicht)

Der Bounce-Effekt-Test ist ein wichtiger Test, um die Stoßdämpfungsfähigkeiten von Bodenschutzmatten zu bewerten, insbesondere in Bereichen, in denen Gewichte oder schwere Fitnessgeräte verwendet werden. Um diesen Gummimatten Test durchzuführen, platziert man eine Langhantel mit Gewichten auf der Bodenschutzmatte und lässt sie aus einer bestimmten Höhe fallen.

Der Zweck dieses Tests ist es, zu beurteilen, wie gut die Matte die Aufprallenergie absorbiert und den Bounce-Effekt reduziert.

Eine hochwertige Bodenschutzmatte sollte in der Lage sein, die kinetische Energie, die durch den Aufprall entsteht, zu absorbieren, um den Boden darunter zu schützen und gleichzeitig die Vibrationen zu minimieren, um Verletzungen und Beschädigungen zu verhindern.

Der Fitnessboden sollte einen angemessenen Bounce-Effekt aufweisen, der die Stoßdämpfung unterstützt, jedoch keine übermäßige Federung oder unkontrollierte Bewegung der Gewichte ermöglicht. Ein zu hoher Bounce-Effekt könnte darauf hinweisen, dass die Fitnessmatte nicht ausreichend dämpft, während ein zu geringer Effekt darauf hindeuten könnte, dass sie zu starr ist und die Energie nicht ausreichend absorbiert.

Dieser Test gibt Aufschluss darüber, wie effektiv der Bodenbelag die Stoßenergie verteilt und damit zur Sicherheit und Langlebigkeit des Bodens beiträgt.

Test: Abriebtest – Beständigkeit Oberfläche

Der Abriebtest ist ein wesentlicher Bodenschutzmatten Test, um die Widerstandsfähigkeit der Oberfläche gegenüber Abrieb und Verschleiß zu bewerten. Dieser Test simuliert die Abnutzung, die durch häufige Nutzung, Bewegung von Sportgeräten und andere beanspruchende Aktivitäten entstehen kann.

Für diesen Test wird eine spezielle Ausrüstung verwendet, die eine standardisierte Reibung erzeugt, um die Oberfläche der Bodenschutzmatten zu reiben. Dabei wird die Anzahl der erforderlichen Reibungszyklen gemessen, bis erste Anzeichen von Materialabrieb oder Verschleiß sichtbar werden.

Hochwertige Bodenschutzmatten, insbesondere solche mit einer strapazierfähigen Deckschicht und eine hohen Dichte, sollten einem Abriebtest standhalten und nur minimale Anzeichen von Verschleiß zeigen. Die Beständigkeit gegen Abrieb ist entscheidend für die Lebensdauer der Matten und ihre Fähigkeit, auch bei intensiver Nutzung ihre Funktionalität und Schutzwirkung zu erhalten.

Dieser Test gibt Aufschluss darüber, wie widerstandsfähig die Oberfläche der Bodenschutzmatten ist und wie gut sie den täglichen Belastungen standhalten kann. Hersteller von günstigen Bodenschutzmatten sparen vor allem am Materialeinsatz, nicht nur beim Granulat, sondern auch beim PU-Bindemittelanteil. Nur durch einen starken und qualitativ hochwertigen Kleber können die Granulatanteile widerstandsfähig in Form gebracht werden.

Test: UV-Beständigkeit

Der Test zur UV-Beständigkeit von Bodenschutzmatten ist wichtig, um die Reaktion des Materials auf UV-Strahlung zu bewerten. Dieser Bodenschutzmachtten Test simuliert die Exposition der Matten gegenüber Sonnenlicht und bewertet, wie gut das Material dieser Exposition standhält.

In diesem Test wird das Material der Bodenschutzmatten einer kontrollierten Menge an UV-Strahlung ausgesetzt, die ähnlich der natürlichen Sonneneinstrahlung ist. Dies ermöglicht es, die Reaktion des Materials auf langfristige Sonneneinstrahlung zu bewerten. Das Ziel ist es, festzustellen, ob das Material unter UV-Einwirkung ausbleicht, sich verändert oder an Struktur und Haltbarkeit verliert.

Hochwertige Bodenschutzmatten sollten eine gute UV-Beständigkeit aufweisen und auch bei längerer Exposition gegenüber Sonnenlicht ihre Farbe, Struktur und Haltbarkeit beibehalten.

Dieser Test ist wichtig, um sicherzustellen, dass die Bodenschutzmatten auch bei Verwendung im Freien oder in Räumen mit starkem Sonnenlicht ihre Qualität und Funktionalität beibehalten können.

Test: Schall- und Stoßminderung

Tests zur Schall- und Stoßminderung bewerten die Fähigkeit von Bodenschutzmatten, Schall und Vibrationen zu reduzieren, die durch Aktivitäten im Fitnessraum, wie das Fallenlassen von Gewichten oder das Training mit Fitnessgeräten, entstehen.

Für den Schalltest werden typischerweise Schall- und Druckmessungen durchgeführt, um festzustellen, wie gut die Bodenschutzmatten Geräusche absorbieren und die Schallübertragung auf den darunterliegenden Boden reduzieren. Hierbei wird gemessen, wie viel Schall durch die Matte absorbiert und wie viel reflektiert wird.

Der Stoßminderungstest beurteilt die Fähigkeit der Matten, die Energie, die durch Aufprall oder Vibrationen entsteht, zu absorbieren. Hierbei werden spezielle Messungen durchgeführt, um festzustellen, wie gut die Matten Stöße dämpfen und die Übertragung von Energie auf den Untergrund minimieren.

Hochwertige Bodenschutzmatten sind in der Lage, sowohl Schall als auch Stöße effektiv zu reduzieren. Sie tragen dazu bei, die Lärmbelastung in Fitnessräumen zu verringern und schützen den Untergrund vor Schäden durch wiederholte Stöße oder Vibrationen.

Diese Tests sind entscheidend, um sicherzustellen, dass die Bodenschutzmatten die Sicherheit der Nutzer verbessern und gleichzeitig den Raum akustisch angenehmer gestalten.

Test: Rutschfestigkeit

Der Test zur Rutschfestigkeit ist entscheidend, um die Sicherheit von Bodenschutzmatten zu bewerten, insbesondere in Umgebungen, in denen Rutschgefahr besteht, wie in Fitnessräumen, in denen Schweiß oder Feuchtigkeit auftreten kann.

Es gibt verschiedene Methoden, um die Rutschfestigkeit zu testen, einschließlich der Verwendung von speziellen Prüfgeräten, die den Reibungskoeffizienten zwischen der Oberfläche der Matte und einem standardisierten Material messen. Diese Tests simulieren typische Bedingungen, unter denen Rutschunfälle auftreten könnten, wie z.B. Schweiß oder Feuchtigkeit auf der Oberfläche.

Eine hochwertige Bodenschutzmatte sollte eine hohe Rutschfestigkeit (Richtwert: trockene Bedingung ≤105 PTV (PN-EN 13036-4:2004) aufweisen, um das Risiko von Stürzen oder Verletzungen zu minimieren. Die Bodenschutzmatte sollte auch bei feuchten oder schweißtreibenden Bedingungen eine gute Traktion bieten. Rutschfestigkeitstests helfen dabei, sicherzustellen, dass die Matten den Sicherheitsstandards entsprechen und den Nutzern eine sichere Trainingsumgebung bieten.

Test: Toleranzen (Maß- und Wärmetoleranz)

Toleranztests bei Bodenschutzmatten bewerten die Genauigkeit der Abmessungen und ihre Reaktion auf Temperaturänderungen, um sicherzustellen, dass die Matten stabil bleiben und keine unerwünschten Verformungen aufweisen.

Test der Maßtoleranz
Hierbei werden die tatsächlichen Abmessungen der Bodenschutzmatten mit den angegebenen oder erwarteten Abmessungen verglichen. Dieser Test stellt sicher, dass die Matten die richtige Größe und Form haben und den angegebenen Spezifikationen entsprechen.

Test der Wärmetoleranz
Dieser Test bewertet, wie Bodenschutzmatten auf Temperaturschwankungen reagieren. Dies ist wichtig, um sicherzustellen, dass die Bodenbeläge bei unterschiedlichen Temperaturen ihre Struktur und Eigenschaften beibehalten, ohne sich zu verformen oder zu verziehen.

Hochwertige Bodenschutzmatten zeigen minimale Maßabweichungen und sind tolerant gegenüber Temperaturschwankungen. Sie bleiben stabil und behalten ihre Form bei verschiedenen Umgebungsbedingungen bei.

Toleranztests gewährleisten, dass die Matten zuverlässig und konsistent in Bezug auf ihre Abmessungen und Beständigkeit gegenüber Temperaturänderungen sind.

Test: Preis-/Leistungsverhältnis

Das Preis-Leistungs-Verhältnis bei Bodenschutzmatten bezieht sich auf die angemessene Balance zwischen dem gebotenen Nutzen oder der Qualität der Matten und dem Preis, zu dem sie angeboten werden.

Der Test zur Bewertung des Preis-Leistungs-Verhältnisses berücksichtigt verschiedene Kriterien:

Qualität und Langlebigkeit:
Es wird untersucht, ob die Bodenschutzmatten hochwertig sind und ihre Funktionen (Stoßdämpfung, Rutschfestigkeit, Haltbarkeit usw.) erfüllen, um eine angemessene Lebensdauer und Wirksamkeit sicherzustellen.

Vergleich mit ähnlichen Produkten:
Es wird das Preis-Leistungs-Verhältnis im Vergleich zu ähnlichen Produkten auf dem Markt bewertet. Dies beinhaltet eine Gegenüberstellung von Eigenschaften, Materialien und Kosten, um zu sehen, ob die angebotenen Funktionen den Preis rechtfertigen.

Kundenbewertungen und Erfahrungen als Testfaktor

Stetig lassen wir Kundenerfahrungen und Bewertungen in unsere Testmatrix mit einfließen. Dieser Testfaktor hilft uns dabei, ein ausgewogenes Verständnis dafür zu bekommen, ob die Bodenschutzmatten die ständig wechsendelnden Trainingssituationen standhalten.

CROSSFLOOR - Logo

CrossFloor® ist eine Marke von HOLD STRONG und hat sich auf hochwertige Bodenlösungen für Sport- und Fitnessanlagen spezialisiert. Mit jahrelanger Erfahrung bieten wir unter anderem optimierte Bodensysteme für Functional-, Weight-Lifting, Cardio und Freihantelbereiche.

Im CrossFloor Außenlager stehen durchgängig über 20.000 m² Bodenbeläge zum sofortigen Versand bereit. Dadurch garantieren wir schnelle Lieferzeiten, auch für dringende Projekte. Die maximale Lieferzeit für nicht lagernde Bodenschutzmatten beträgt 2-3 Wochen.

Kontakt
CROSSFLOOR
Im Siesack 102
44359 Dortmund

E-Mail: info@crossfloor.de

Ratgeber
Made with ♥ in Dortmund ( 51° 31‘ 13.8“ N 7° 29‘ 21.4“ E )
© Copyright 2018 - All rights reserved - Datenschutz - AGB - Versandkosten - Widerrufsbelehrung - Impressum